Dienstag, 13. Juni 2017

Aus alt und grau mach neu und blau!

Hallo Ihr Lieben,

schon seit einiger Zeit gibt es ein paar Schrankleichen in meinem Kleiderschrank. Dazu gehört eine ehemals weiße Jeans, die leider nach der ersten Wäsche die Bekanntschaft mit einem dunkelblauen Shirt machte, bis heute weiß ich nicht wirklich, wer das da reingepackt hat, aber wahrscheinlich war ich es selbst und danach hellblau ist aber wirklich nicht tragbar. Eine alte beigefarbene Bluse, die so auch nicht mehr wirklich getragen wurde und ein Top, vier weiße Stoffservietten mit Flecken, die nicht mehr rausgehen und ein paar ehemals weiße Stoffschuhe, die auf einer Outdoor-Veranstaltung ins grau-schwarze mutiert sind sollten jetzt mal aufgefrischt werden.


Da es jetzt ja die neuen Farben von Simplicol gibt, wo alles ruckzuck in der Waschmaschine wieder wie neu werden soll, habe ich mich auch entschieden, alles in nachtblau zu färben. Ich bin gespannt, was dabei heraus kommt und ob die Waschmaschine das alles überlebt.















Ich bin total begeistert, hat doch alles wunderbar und kinderleicht funktioniert. Farbe und Fixierer mit den zu färbenden Teilen in die Waschmaschine, 40 Grad pflegeleicht einstellen und abwarten und der Waschmachine den Rest machen lassen. Danach nochmals alles mit Waschmittel bei 40 Grad waschen, ich habe da gleich mal die dunkle Wäsche mit reingepackt, Frau denkt ja praktisch.



Das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend. Alles aus Baumwolle hat die Farbe gleichmäßig angenommen, allerdings sind an der Hose die Nähte und an den Schuhen die Schnürsenkel weiß geblieben. Passt aber zusammen und wird jetzt sicher wieder getragen. Ich freu mich und werde gleich mal morgen der Hose und den Schuhen meinen Arbeitsplatz zeigen.
Am Liebsten würde ich jetzt gleich die nächste Farbe ausprobieren, aber im Moment hab ich leider nichts mehr zum Färben!

Mein schnelles DIY und Upcycling bringe ich zum Creadienstag!



Kommentare:

  1. Hallo Burgi,
    die Färbeergebnisse sind super geworden und die Schuhe mit Weiß sind total schön rausgekommen. Ich färbe nie selber, laß ich immer die Mama machen, denn die hat eine zweite (alte) Maschine von der Oma und da ist es nicht so schlimm, falls mal Rückstände drinnen bleiben. *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen !!! Ich glaube, das werde ich auch einmal ausprobieren :-) Herzliche Grüße und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen