Samstag, 30. Dezember 2017

Jahresrückblick

Hallo Ihr Lieben!


An erster Stelle steht natürlich dass ich mich getraut habe, im März meinen Blog ins Leben zu rufen. Es gab auch noch andere Highlights wie unsere Urlaube (Waldachtal, Comer See und Kirchberg in Tirol und natürlich im Sommer gemeinsame 2 Wochen mit meiner Mama am Bodensee), der Garten und Neues im Haus, war für mich persönlich, dass ich wieder mit Häkeln und stricken begonnen habe, nachdem ich über 25 Jahre solche Sachen nicht mehr gemacht habe und dazu inspiriert haben mich Eure schönen Sachen sowie diverse Hinweise, wo es wieder tolle Wolle gibt. Deshalb zeige ich Euch nochmal, was mir seit dem Sommer von den Nadeln gesprungen ist.

Angefangen hat alles mit einem einfachen Loopschal im Juli um zu testen ob ich es noch kann, zumindest häkeln.


Danach folgte das New York Dreiecktuch, auch ganz was einfaches.


Ein Körbchen aus Paketschnur (Schwerstarbeit, ein Waschlappen (mal ein neues Muster ausprobieren) und ein Häkelkürbis folgten.


 

Jetzt war ich angefixt und wollte auch wieder die Stricknadeln, die ich früher so geliebt habe, schwingen und machte mich an ein einfaches Josephinentuch und ich liebe es.


Anschließend war ich mutiger und wollte was mit Muster stricken. So entstand das Strawberry-Jeans-Tuch.


Auch mein Sorgenkind, der Sommernachtstraum, ist an Weihnachten fertig geworden.


Zwischendurch noch meine Platzsets aus der Restwolle vom New York Tuch, die ich immer nur so zwischendurch am PC häkele, wo immer noch eins und ein 1/4 fehlen, aber es wird.

 

Am Ende meines Häkel- und Strickjahres angekommen wünsche ich Euch ein schönes Erfolgreiches 2018.

Danke, dass Ihr mich durch mein erstes Bloggerjahr so lieb begleitet habt und was soll ich noch sagen,

schön, dass es Euch alle gibt.

Liebe Grüße, die von Herzen kommen,  Burgi














Mittwoch, 27. Dezember 2017

Mein Sommernachtstraum ist fertig!

Hallo Ihr Lieben!
Endlich, ja endlich habe ich es über die Feiertage geschafft, mein Sommernachtstraumtuch fertig zu stricken und nachdem die Fäden vernäht sind, es ein Entspannungsbad genommen hat und auf den Spielmatten gespannt ist ist es so gut wie fertig. Zum Glück weil viel länger hätte ich auch keine Freude mehr daran gehabt. Er sieht definitiv nicht so aus wie es sollte, ist auch etwas zu klein geraten weil ich, nachdem ich mich mit der Beschreibung zwischendurch schon schwer tat irgendwann wohl vergessen habe, Maschen zuzunehmen. Deshalb habe ich auch noch einiges an Wolle davon übrig. Aber egal, jetzt geht es halt als Minituch durch und muss damit leben und ich auch.



Inzwischen habe ich das Tuch gespannt und siehe da, es hat doch noch ein wenig an Größe zugenommen. Es ist ein reines Sommertuch, so sollte es ja auch sein aus leichter Wolle, die man kaum spürt und ich habe mich inszwischen mit dem Tuch versöhnt, es wird sicher kein Schrankhüter. Die Farben kommen nach dem Waschen auch viel schöner raus als auf dem Knäuel.


Die Rüschenkante, da hatte ich wohl inzwischen 600 Maschen auf den Nadeln hat richtig viel Zeit gefressen.



Ich bringe es noch schnell zum Creadienstag und Fanny`s liebste Maschen.

Liebe Grüße, Burgi











Sonntag, 24. Dezember 2017

Sunday Inspiration an Weihnachten

Hallo Ihr Lieben!

Passend zu Heiligabend bringe ich noch zwei lebendige Schäfchen aus der Krippe. Wir haben den Abend zu zweit bei leckerem Essen verbracht und werden jetzt auch bald ins Körbchen gehen.

Die nächsten zwei Tage werden gemütlich angegangen mit leckerem Frühstück, Abendessen und relaxen. Wenn das Wetter es erlaubt, seit zwei Tagen ist es nur trüb und regnerisch, vielleicht noch ein Gang durch die Gemeinde, ansonsten steht nichts weiter an. Am Mittwoch klingelt dann der Wecker schon wieder um 6.30 Uhr.

Ich hoffe, Ihr hattet alle einen schönen Heiligen Abend mit allem, was Ihr Euch gewünscht habt.

Liebe Grüße, Burgi

verlinkt bei Sunday Inspiration

Freitag, 22. Dezember 2017

Friday Flowerday und nochmal Weihnachtskarten

Hallo Ihr Lieben!

An diesem Freitag kann ich Euch nur den Strauß der letzten Woche präsentieren, inzwischen ist die rote Amaryllis aufgeblüht und macht sich ganz prächtig in dem Gebinde und bringe ihn noch zum Friday Flowerday.


Gestern und heute habe ich immer noch Weihnachtspost bekommen. Diese schönen Karten sind von der lieben Jeanne (IdeenMuckla)  und von Andrea stay at home and enjoy). Ich habe mich so gefreut, hatte ich doch schon seit Jahren nicht mehr so schöne Weihnachtspost. Danke an Euch alle die an mich gedacht haben.

 

Wenn die Zeit es erlaubt verschicke ich noch ein paar Karten zu Neujahr. Ansonsten seit alle lieb gegrüßt die mich in meinem ersten Bloggerjahr so lieb begleitet haben. Ich finde Euch wunderbar und möchte nicht mehr auf Euch verzichten.

Meine vier freien Tage verbringe ich mit meinem Schatz und unseren zwei Fellnasen. Meine Mama und Schwester sind über 600 km entfernt und da macht es keinen Sinn, 2 Tage auf der überfüllten Autobahn zu verbringen um Hallo zu sagen.Vielleicht im nächsten Jahr wenn ich auch mal länger frei habe.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest, ob mit Eurer Familie, Kindern, Enkelkindern, zu Zweit oder auch allein. 

Macht es Euch schön, jeder auf seine Art und Weise,
Liebe Grüße,  Burgi vom Bodensee!



 







Donnerstag, 21. Dezember 2017

In der Weihnachtsbäckerei

Hallo Ihr Lieben!

Bevor alle Plätzchen aufgegessen sind und Weihnachten vorbei ist zeige ich Euch noch schnell meine Weihnachtsgutzele, so wie man hier dazu sagt. Dieses Jahr bin ich bei Altbewährtem geblieben bis auf die Feenküsse und die Mandelsplitter, die aber eher Konfekt als Plätzchen sind. Mein Schatz mag am Liebsten was mit Mandeln oder Nüssen und da mir ein Wurstbrot eher lieber ist als der süße Kram bekam er alles, was sein Herz begehrt.

Vanillekipfel
Zitronenherzen

Himbeeramarettinis
Feenküsse
Mandelsplitter
Falls jemand ein Rezept haben möchte kann man mich gerne dazu anschreiben. Ansonsten findet man so ziemlich alles bei "'Chefkoch", einfach Suchbegriff eingeben.
Liebe süße Momente wünscht Euch 
 Burgi




Mittwoch, 20. Dezember 2017

Adventskarte No. 20

Hallo Ihr Lieben!


Heute durfte ich meine Karte vom Kartenadventskalender, wo ich zum ersten Mal dabei bin, bei Nicole (Niwibo) aufmachen. Vielen Dank an Dich liebe Nicole, dass Du wieder so kreativ warst und uns dieses ermöglicht hast.

Sie kommt von der lieben Ingrid (Dekotraum) und ist etwas weiter angereist aus Österreich, liegt aber schon seit einer Woche bei mir. Die Karte ist so schön und aufwändig gemacht, ich weiß allerdings nicht, wie und womit man so was Filegranes hin bekommt. Das schöne Gedicht im Innentext passt auch perfekt zu mir, weil ich möchte mir keinen Stress mehr machen, den hatte ich früher in der Gastronomie zu oft und schon seit einiger Zeit nehme ich mir meine Auszeit, jeden Tag nach Feierabend eine Stunde in der ich nur das mache, was mir gut tut.


Heute kam noch diese schöne Sternenkarte von der lieben Manu (Wir vom Ende der Straße) bei mir an. Ich kann mich garnicht erinnern, wann ich zum letzten Mal so schöne Weihnachtspost bekommen habe wie in diesem Jahr, Danke an Euch alle dafür.


Morgen bekommt die quirlige Fanny von Fannys Liebste meine Karte, wer hier eifrig strickt und häkelt kennt bestimmt ihren Blog mit dem monatlichen Link auf Fanny's liebste Maschen und ihren allzu niedlichen Stubentigern Balu und Paula. Ich bin ganz verliebt in diese zwei Fellnasen und so haben sie auch noch ein Leckerchen von mir bekommen.

Bald ist Weihnachten, nur noch 4 x Schlafen und dann ist es soweit. Ich wünsche Euch ebenfalls "Zeit" mit Euren Lieben und lasst lieber mal was liegen und nehmt Euch diese "Zeit".

In diesem Sinne

Eure Burgi

Dienstag, 19. Dezember 2017

Glühweingelee

Hallo Ihr Lieben!

Heute hatte ich überraschend einen freien Tag (Überstunden abbauen, was selten genug vorkommt) und  habe für meine Mädels vom Labor und meinen zwei guten Helferlein im Sekretariat ein Glühweingelee gemacht als kleine Weihnachtsüberraschung da sie besonders in diesem Jahr, wo es viel  Arbeit gab und auch personelle und gesundheitliche Ausfälle. Irgendwie war es mir ein Bedüfnis für die gute geleistete Arbeit denen auch was Gutes zu tun.


Das Glühweingelee ist ganz einfach zu machen.

Das Rezept ist für ca. 5 Gläser ca. 250 ml Inhalt:

500 ml Rotwein
500 ml Orangensaft frisch gepresst oder fertig, aber dann Direktsaft, kein Orangensaft aus dem Tetrapack.
1 Glühfix-Beutel für Glühwein und 1 Sternanis, Nelken und 1 Zimtstange
500 g  Gelierzucker 1:2 oder 500 g brauner Zucker

Zucker, Rotwein und Orangensaft aufkochen. Glühfixbeutel und Gewürze dazu geben und ca. 3 Min. sprudelnd aufkochen. Glühfixbeutel herausnehmen. Alles in vorbereitete Gläser füllen, ich lasse den Sternanis und die Nelken in einzelnen Gläsern drin, die Zimtstange herausnehmen. Fest verschließen, ich stelle sie immer noch auf den Deckel obwohl ich eines Besseren belehrt wurde und dies überhaupt nicht nötig ist. Also probiert es selber aus.

Ich habe die doppelte Menge genommen und einen guten Wein, den ich auch trinken würde und habe daraus 12 Gläser bekommen.

Noch ein paar hübsche Etiketten dazu und alles nett verpackt. Die Etiketten sind von hier 

Nun bringe ich alles zum Creadienstag.

Liebe Grüße, Burgi

Sonntag, 17. Dezember 2017

Sunday Inspiration No. 131 - Liebe ist...

Hallo Ihr Lieben!

Liebe ist... 
...sich einen Stuhl zu teilen!
 

Heute zeige ich Euch mal meine zwei Fellnasen wie sie so lieb nebeneinander auf einem Stuhl liegen. Das ist nicht immer so. Mein Meusel kann ganz schön rabiat zum großen Tomtom sein und schafft es, ihn umzuschmeißen obwohl sie nur halb so groß ist. Er geht dann lieber als sich zu wehren, eben ein Gentleman. Doch dann gibt es wieder so schöne Momente, wo die eine nicht ohne den anderen kann, schmusen und einfach nur zum liebhaben.

Ach ja, im nächsten Leben werde ich Katze oder vielleicht doch lieber Kater!

Einen schönen 3. Adventssonntag wüsch ich Euch allen und bringe meine Stubentiger zur Sunday Inspiration bei Ines

Liebe Grüße, Burgi

Samstag, 16. Dezember 2017

Friday Flowerday - Weihnachten in der Vase

Hallo Ihr Lieben!


Heute habe ich Weihnachten in der Vase, dunkelrote samtige Rosen, rote Amaryllis, rote Kugeln und Zimtstangen mit ein wenig Beiwerk. Es passt so schön zur Vorweihnachtszeit und ersetzt mir glatt den Weihnachtsbaum, weil den gibt es bei uns dieses Jahr nicht. 

 
Wir müssen beide zwischen den Feiertagen arbeiten und ich weiß nicht, was meine zwei Fellnasen in unserer Abwesenheit mit dem Baum anstellen würden. Wahrscheinlich nichts, aber Frau baut vor und mag nicht abends die Kugeln vom Parkett fegen.

Heute konnte ich es mal seit langer Zeit das Wochenende ganz entspannt angehen, ein wenig Hausarbeit aber sonst auf dem Sofa mit stricken verbracht, ach war das schön.

Meinen Strauß bringe ich noch schnell zum Holunderblütchen

Einen schönen 3. Advent wünscht Euch Burgi












Donnerstag, 14. Dezember 2017

Weihnachtspost, Sternenzauber und Schneegestöber!

Hallo Ihr Lieben!

Gestern und heute habe ich wieder wundervolle Post bekommen. Zum einen von der lieben Ingrid kam dieser wunderschöne selbstgehäkelte Stern mit einem Brief dazu, ich war ganz hin und weg von jemandem, den ich nur von ihren Beiträgen hier kenne so etwas Wunderbares zu bekommen.

Ebenso habe ich von der lieben Nicole (Niwibo, unsere allerliebste weltbekannte Organisatorin in allen Lebenslagen) kam diese schöne Karte mit dem Tee fürs Wochenende und einem so schönen Poesienikolaus (diese Bilder kenne ich noch aus meiner Jugendzeit, lang, lang ist es her) bekommen.

An mein Fenster im Arbeitszimmer, da wo mein PC steht und ich meine Beiträge schreibe und Eure lese hab
ich gestern mal schnell was an die Scheibe gekritzelt mit einem Kreidestift (der wartete schon seit letzten Winter auf seinen Einsatz) obwohl das Motto schön ist, aber bitte erst an Weihnachten.

So verabschiede ich mich für heute, die Woche ist schon fast wieder rum und ich freue mich auf ein ruhiges, gemütliches Wochenende mit einer Kanne Tee, Strickzeug, Plätzchen backen die 2. Ladung und nichts, was mich aus der Ruhe bringen könnte wie Schnee räumen, Gartenarbeit, Besuch, etc.

Liebe Grüße, Eure Burgi!






Dienstag, 12. Dezember 2017

Türkranz im Advent!

Hallo Ihr Lieben!


Mal wieder bin ich auf dem letzten Drücker um meine Haustür auch auf Weihnachten einzustimmen, grrr, jedes Jahr das Gleiche und plötzlich ist die Adventszeit da.


Den nackigen Kranz hab ich schon seit 2 Wochen hier liegen und nun darf auch die Deko dran. Dieses Jahr habe ich es mir einfach gemacht, da abends nach der Arbeit immer was anderes zu tun war. Ein paar Bändel dran mit Zapfen, Kugeln, Schleifchen und Porzellanfiguren und fertig. Aufgehängt und gefreut.


Nun darf er auch zum Creadienstag!

Alles Liebe, Eure Burgi


Montag, 11. Dezember 2017

Mein Shelfie und andere Deko

Hallo Ihr Lieben!

Dieses Mal bin ich hoffentlich rechtzeitig dabei um mein Shelfie bei Kebo homing zu zeigen. Es ist mein Tabletttisch, wie immer, der jetzt ein wenig weihnachtlich daherkommt. Ich hab es mir einfach gemacht, so ein Glasgefäß mit 4 Kerzen drauf, welches mein Wichtel auch bekommen hat, wollte ich auch haben und ein wenig Deko drumherum und fertig. Der aufgespießte Tannenzapfen ist von unserer Weihnachtsfeier, die Frau meines Chefs macht für uns immer ein wenig Tischdeko und die Tannenbäumchenteelichter sind aus dem Adventskalender von meiner Schwester.


 Da der Tisch im Wohnzimmer am Fenster steht und ich dieses Jahr eigentlich weg von rot sein wollte, obwohl ein wenig geht immer,  im Flur und in der anderen Ecke mein Adventskalender von meinem lieben Schwesterchen, wo auch wieder rot dabei ist und mein großer Stern, der zwischen Wohn- und Esszimmer hängt. Aber sonst, ich schwörs Euch, kein rot.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und machts gut, Liebe Grüße, Burgi









Sonntag, 10. Dezember 2017

Sunday Inspiration No. 130 - Der Winter ist da!

Hallo meine Lieben!

Heute wollte ich es mir eigentlich mit dem Strickzeug auf dem Sofa gemütlich machen nachdem ich gestern schon Plätzchenteig für drei Sorten angesetzt hatte und diese im Kühlschrank auf Ihre Weiterverarbeitung warteten. Während des "Doppelpass", das ist eine Fußballsendung und die schaut mein Schatz sonntags immer von 11 bis 13 Uhr war die Küche Weihnachtsbäckerei, hab mich aber wieder mal verschätzt und es ging doch bis 15 Uhr, bis ich mal so den ganzen Teig verarbeitet hatte. Ja und dann sollte es gemütlich werden, Denkste. Da es seit zwei Tagen durchgeschneit hat sind wir beide dann gut eingepackt erstmal raus vor die Tür Schnee schippen. Ich kann Euch sagen, da ist ganz schön was runtergekommen. Die Autos haben wir auch gleich mal frei geschaufelt für Morgen zur Arbeit. Zum Glück (oder Unglück) kam gerade der Schneeschieber der Gemeinde auch durch und hat die Straße geräumt, was aber auch wieder bedeutet, da wir Sackgasse sind und keinen Gehweg haben, wird der Schnee mal rasch vor die Parkplätze geschoben, also wieder von vorne das Auto ausbuddeln, ggrrr. So war der Nachmittag auch wieder "sinnvoll" genutzt und nix mit stricken.


Mit meinem Schneegestöber bin ich jetzt auf dem Weg zu Ines "Sunday Inspiration".

Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent, Burgi

Samstag, 9. Dezember 2017

Weihnachtspost und ein wenig Deko im Flur

Hallo Ihr Lieben,

In den letzten Tagen erreichten mich ein paar schöne selbstgestaltete Weihnachtskarten die ich heute im Flur über meinem Telefonschränkchen (hier wohnen auch die Blumenvasen, Kerzen, Servietten. etc.) an einer Schnur angebracht habe. Bitte nicht auf die Spachtelmasse an der Wand schauen, muss noch gestrichen werden nachdem wir vor ein paar Wochen hier die Lichtleitungen neu verlegt haben.

Von der lieben Bea (Tagesverlauf) bekam ich diese schöne Karte aus der Schweiz mit noch weiteren hübschen Karten, die zum Nachdenken anregen.


Tina vom Dorf hat mir diese wunderschöne selbstgebastelte Karte geschickt und ich hab mich so doll gefreut.


Ganz besonderen Dank geht an meinen Wichtel Sandra von "Sandra's Bastelzimmer". Sie hat sich bei mir persönlich nochmals für Ihr Wichtelgeschenk (Nikolauswichteln bei  Niwibo) bedankt und das fand ich eine ganz tolle Geste.


Da dieses Jahr im Wohnzimmer meine Weihnachtsdeko eher weniger farbintensiv ausfällt, musste im Flur doch ein wenig rot einziehen. Es gehört für mich irgendwie immer zu Weihnachten. 
Unter dem Baum in einem beklebten Karton ist das Modem, welches ich doch gut versteckt habe.
Der Weihnachtsstern versucht auch ein wenig das Kabelgedöns abzudecken.


Ich wünsche Euch allen einen schönen 2. Advent und seid lieb gegrüßt, Eure Burgi vom verschneiten Bodensee