Sonntag, 28. Mai 2017

Sunday Inspiration No. 102


Unser letzter Abend am Comer See, die Sonne geht gerade hinter den Bergen unter und ein Kurztrip neigt sich wieder seinem Ende.

Ein Stück Norditalien bringe ich jetzt zu Ines Sunday Inspiration


Samstag, 27. Mai 2017

Kurztrip an den Comer See, Teil 2

Inzwischen sind wir ganz gemütlich durch den Sankt-Bernadino-Tunnel, wenn auch gleich mal 100 km Umweg aber dafür schön relaxt und ab Lugano immer am See entlang, herrlich, in Colico angekommen. Für die ca. 65 km von Lugano aus braucht man zwar 1,5 Stunden durch kleine Dörfer, Tunnel die noch nie Licht gesehen haben und Straßen die bergauf und bergab führen, aber die waren es wert. Unser Hotel Seven Park Hotel liegt direkt am See.

 Hotelanlage mit Pool

Alle Zimmer sind ebenerdig mit Terrasse, also keine unschönen Hotelhochhauskomplexe und es gibt auch nur 34 Zimmer.
 Der zweite Pool in der Anlage
 Yachthafen
 Promenade Colico
 Blick auf das andere Seeufer
 Nochmal Promenade

 Dort blühen die Rosen schon in vollem Gange

 

 Klosteranlage in Colico

 Varenna mit Hafen, Altstadt und Stadtplatz

Sonnenuntergang am See 

Wir hatten eine schöne Auszeit vom Altags- und Berufsleben, super Wetter und gutes Essen mit italienischem Wein.

Freitag, 26. Mai 2017

Immer noch Pfingstrosen

Vor 2 Wochen kam die erste pinkfarbene Pfingstrose im Garten zum Vorschein, die schon fast wieder verblüht sind nach den heißen Tagen und nun sind die rosefarbenen auch mit im Spiel. Die weißen Pfingstrosen wollen noch nicht so richtig blühen, aber es ist ja auch noch nicht Pfingsten.







Meine Blümchen schicke ich jetzt zu https://holunderbluetchen.blogspot.de/ und wünsche allen ein schönes Wochenende!



Freitag, 19. Mai 2017

Kurzurlaub am Comer See Teil 1

Hallo Ihr Lieben,

wir planen für ein paar Tage am Sonntag an den Comer See nach Colico zu fahren, da ich dort für 5 Tage das Seven Park Hotel gebucht habe, mal ebenso, ohne mir Gedanken zu machen, wie man dahin kommt. Da ich ja ein wenig ein Schiesser bin was Höhe angeht und Serpentinen auch nicht mein Ding sind (jedes einzeln geht so gerade noch) und hier die Kombination aus Beidem für mich schon Wochen vor Abfahrt zu Alpträumen führte, war die kürzeste Verbindung über den Splügenpass mit 250 km von uns daheim schon mal gleich raus als ich die Bilder und Beschreibungen von dort gesehen habe.




Wer brauch gleich 76 mal auf einer Strecke von knapp 40 km Spitzkurven, wo man noch am Berg zurücksetzen muss, um darum zu kommen. Tunnel, die nichtmal beleuchtet sind und wo dir auch gerne mal eine Ziegenherde entgegen kommen kann (vielleicht noch die bessere Alternative als ein Auto oder Motorrad), ich jedenfalls nicht.

Zum Glück gibt es ja Google Earth und Routenplaner und besonders mein neues Navi, auf das ich ganz besonders stolz bin und es jetzt zum ersten Mal zeigen kann, was es kann. Es ersetzt mein altes Becker-Navi, mit dem ich die letzten 10 Jahre sehr zufrieden war und fast überall hingekommen bin, da es keine Updates mehr gab und wenn, die sehr teuer waren wie fast ein Neues, hab ich mir jetzt den Porsche unter den Becker-Navis gegönnt. Es hat lebenslange Updates kostenlos und wie ich es wollte, ein richtig großes Display.






Die Fahrt dauert zwar etwas länger und 100 km mehr über den St.-Bernadino-Tunnel aber dafür kann ich auch ohne Schweißausbrüche, voller Hose und relaxt die Anreise und Abreise genießen.

Alles Weitere gibt es dann, wenn wir dort gewesen sind.

In diesem Sinne, ich habe Urlaub und es geht bald los!

Alles Liebe, Burgi

Sonntag, 14. Mai 2017

Die erste Pfingstrose blüht!

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich beim Rundgang durch den Garten die erste blühende Pfingstrose entdeckt und die musste einfach mit ins Haus, nachdem es die letzten Wochen so trüb und regnerisch war.


Sie steht jetzt auf meinem Schreibtisch und erfreut mich, wenn ich hier schreibe. Aufgenommen habe ich sie im Bad, weil dort das Licht besser war, also nicht denken, ich sitze vor altsrosa Fliesen, grins!

Ich versuch jetzt mal sie mit Ines Sunday Inspiration zu verlinken, die mich ein Stück weit auf die Idee gebracht hat, einen eigenen Blog ins Leben zu rufen. Sie war so ziemlich die Erste, der ich gefolgt bin, weil ich Ihr Haus und alles drumherum so schön finde. Also liebe Iris, Du bist mit schuld, wenn ich hier Sinniges und Unsinniges von mir gebe.

Ein schönes Restwochenende und liebe Grüße vom Bodensee sendet Burgi

Freitag, 12. Mai 2017

Freitagsblumen

Hallo Ihr Lieben,

ich bekomme immer alle 14 Tage im Abo einen Blumenstrauß von meiner Lieblingsblumengestalterin, Blumenfee oder wie ich sie sonst noch nennen soll. Meine Blumenliferantin ist eine liebe Frau  aus dem Nachbarort, die keinen Blumenladen hat, die es sich aber zur Aufgabe gemacht hat, auch Privathaushalte mit schönen Sträußen zu versorgen und so bringt sie mir alle 14 Tage am Samstag einen direkt ins Haus. Ich lasse ihr da freie Wahl, was gerade im Sortiment ist oder was Ihr Garten so hergibt.Farbwünsche darf man äußern, der Rest ist Ihre Sache.


Iin diesem Strauß sind rosa Rosen, Pfingstrosen in pink, Schneeball und Anturien in grün verarbeitet und noch ein paar weiße Pflanzen, wo ich nicht weiß, wie sie heißen, inzwischen sind sie aber sternförmig aufgegangen.
Da ich keine passende Vase für den Strauß hatte musste ein Laborgefäß aus Glas, das immer passt, mit Deko drumherum herhalten, diesmal Tortenspitze mit Band.

Ich versuche jetzt mal meine Blümchen bei Holunderbluetchen: Friday-Flowerday 19/17 bei dem Friday-Flowerday unterzubringen, mal schauen, ob es funktioniert, ich bin ja noch ein Greenhorn hier und habe bisher immer nur passiv geschaut.

Montag, 8. Mai 2017

My Müsli oder wie ich lernte, die Körner zu lieben!




Eigentlich bin ich ja nicht so der Müsli-Fan. Ich esse Müsli oder am liebsten das Original-Bircher-Müsli nur im Hotel im Urlaub, wenn es dort schön angerichtet ist, am Besten noch mit einem frischen Obstsalat daneben, wo man sich bedienen kann. Sonst ist mir zum Frühstück eine Wurst- oder Käsesemmel viel lieber. Ich habe auch absolut nichts gegen Eier in allen Aggregationsphasen, sein gekocht, gerührt oder gespiegelt mit Speck und Schinken, oder gern auch mal ein paar Weißwürste. Ich könnte sogar schon eine Portion Spaghetti zum Frühstück verdrücken.

Vor einiger Zeit habe ich durch ein Angebot mal  die 6-Pack-to-go Müsli von my Müsli bestellt und halt um Porto zu sparen gleich noch eine große Dose dazu bestellt. Seitdem bin ich süchtig nach diesem Müsli.

Es ist ganz anders als die üblichen, die man sonst so kauft. Man kann sie selber mischen aber auch die fertigen Sorten sind sowas von lecker. Ok, ich esse sie immer noch nicht zum Frühstück aber sie kommen mit in die Arbeit und so gegen Mittag dürfen sie dann raus.

Heute kam meine neu bestellte Kollektion an. Lecker Schoko- und Nussmüsli, dazu noch die Sommeredition und ganz neu zum 10. Geburtstag von my Müsli die Granola-Gold, die es sogar umsonst dazu gab ab einem Einkauf von 20 Euro. Ich pack mir das Ganze dann in ein Joghurtglas mit Deckel, wie von diesen Fertigjoghurts von Landliebe, etc.und evtl. noch einen Apfel reingerieben oder Bananenscheiben, es geht auch gut ein Löffel selbstgemachte Marmelade.



Also los, mal wieder Müsli zum Frühstück oder Mittag oder Abend, wie es Euch gefällt!

Bärlauch und Hack, eine wunderbare Verbindung


Hackbraten mit Bärlauchkruste 

 

 Ich hatte noch Bärlauch eingefroren und Hack findet sich auch immer im Gefrierschrank, also schnell geschaut, was sich daraus fürs Wochenende zaubern lässt und was der Kühlschrank sonst noch so hergibt.

Da kam mir doch das vor ein paar Wochen mal ausgedruckte Rezept von hier http://www.livingathome.de/kochen-feiern/rezepte/15086-rzpt-rezept-hackbraten-mit-baerlauchkruste gerade recht.

 
Zutaten im Rohzustand

Zutaten halbwegs vorbereitet




Fast fertig im Topf nach 60 Minuten













Noch ein paar Nudeln und lecker Sößchen dazu und fertig!

Guten Appetit!!!

 

Sonntag, 7. Mai 2017

Kartoffelsalat NRW, fränkisch oder schwäbisch?

Hallo Ihr Lieben,

kennt Ihr das auch, der Liebste mag seinen Kartoffelsalat mit Zwiebeln, warmer Gemüsebrühe, Essig und Öl, so wie der "Schwäbische", der kommt aus Franken und ich aus NRW, wo man Kartoffelsalat mit Majo (ich bevorzuge die etwas leichtere Variante mit Miracle Whip) und Eiern, Fleischwurst, Gurken etc. macht (so kenn ich es von Mama). Da treffen ja Welten aufeinander. Also werden bei uns die Kartoffeln (Pellkartoffeln) brüderlich geteilt und es werden zwei Salate gemacht (natürlich von mir, weil der Franke kann nicht kochen).

Zum Glück sind die Hähnchenschenkel überall gleich, sonst hätte ich ein Problem.




Inzwischen isst jeder von uns den Salat des Anderen aber auch gern. 


Ich wünsche Euch einen Guten Appetit und ein schönes Restwochenende!

Liebe Grüße und hoffentlich gibt es bald Hähnchen und Kartoffelsalat auf der Terrasse.

Dienstag, 2. Mai 2017

Ich habe fertig, na ja, so halb oder doch nur 1/4?



Inzwischen habe ich die Grundeinstellungen in meinem Blog so einigermaßen angepasst, sodass ich auch selbst erstmal damit leben kann! 
Schön ist zwar noch anders, aber das wird mit der Zeit, hoffe ich jedenfalls.

Was bedeutet mein Blog für mich?

Oh, wie sich dass anhört, mein Blog!!!
So wie früher in der Werbung, mein Haus, mein Auto, mein Pferd, mein Pferdepfleger!!!

OK, mein Häuschen, Baujahr 1989 ist ein Anbau an dem Haupthaus des Besitzers und war vor dem Umbau das Atelier der verstorbenen Eigentümerin, eine Bildhauerin, die recht bekannt war im Bodenseeraum, ist zwar nur gemietet (seit 2000 wohne ich hier) aber in traumhafter Lage fast direkt am Bodensee, sogar mit eigenem Seezugang, 120 qm mit großem Grundstück drumherum, das leider in den vergangenen Jahren eher im Dornröschenschlaf lag und darauf wartet, langsam wieder zum Leben erweckt zu werden.

Mein Auto, ja habe ich auch, grins!

Meine Pferde sind zwei liebe Hauskatzen, Tomtom (Katzenbub, 10 Jahre), Meusel (freches Katzenmädel, 
8 Jahre).

Mein Pferdepfleger (Katzenpfleger) ist mein Lebensgefährte, der 2012  mit den zwei Fellnasen bei mir eingezogen ist.

Aber ich habe jetzt einen Blog, meinen Blog!

Hier möchte ich für mich eine Art Tagebuch führen, wo ich alles, was mir wichtig ist, aufschreiben und mit Bildern dokumentieren kann, sei es Änderungen oder Renovierungen im Haus, neue Deko, gern selbstgemacht, sonstige DIY, Rezepte, Reiseberichte die mir am Herzen liegen und natürlich auch die Umgestaltung des Gartens.

Wenn Ihr dabei sein möchtet, ich freue mich riesig! Lets Go!!!