Montag, 8. Mai 2017

My Müsli oder wie ich lernte, die Körner zu lieben!




Eigentlich bin ich ja nicht so der Müsli-Fan. Ich esse Müsli oder am liebsten das Original-Bircher-Müsli nur im Hotel im Urlaub, wenn es dort schön angerichtet ist, am Besten noch mit einem frischen Obstsalat daneben, wo man sich bedienen kann. Sonst ist mir zum Frühstück eine Wurst- oder Käsesemmel viel lieber. Ich habe auch absolut nichts gegen Eier in allen Aggregationsphasen, sein gekocht, gerührt oder gespiegelt mit Speck und Schinken, oder gern auch mal ein paar Weißwürste. Ich könnte sogar schon eine Portion Spaghetti zum Frühstück verdrücken.

Vor einiger Zeit habe ich durch ein Angebot mal  die 6-Pack-to-go Müsli von my Müsli bestellt und halt um Porto zu sparen gleich noch eine große Dose dazu bestellt. Seitdem bin ich süchtig nach diesem Müsli.

Es ist ganz anders als die üblichen, die man sonst so kauft. Man kann sie selber mischen aber auch die fertigen Sorten sind sowas von lecker. Ok, ich esse sie immer noch nicht zum Frühstück aber sie kommen mit in die Arbeit und so gegen Mittag dürfen sie dann raus.

Heute kam meine neu bestellte Kollektion an. Lecker Schoko- und Nussmüsli, dazu noch die Sommeredition und ganz neu zum 10. Geburtstag von my Müsli die Granola-Gold, die es sogar umsonst dazu gab ab einem Einkauf von 20 Euro. Ich pack mir das Ganze dann in ein Joghurtglas mit Deckel, wie von diesen Fertigjoghurts von Landliebe, etc.und evtl. noch einen Apfel reingerieben oder Bananenscheiben, es geht auch gut ein Löffel selbstgemachte Marmelade.



Also los, mal wieder Müsli zum Frühstück oder Mittag oder Abend, wie es Euch gefällt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen
Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.