Samstag, 27. Januar 2018

Samstagsplausch

Hallo Ihr Lieben,

schon wieder ist eine Woche vorbei, wo bleibt nur die Zeit. 

Mein Kalenderblatt vom Januar hat einen schönen Spruch: Unzufriedenheit ist der Frost der Seele,
tau sie auf
Der Sonntag ging ganz entspannt mit Stricken (mein Bel Air Schal ist endlich fertig gestrickt, nun muss er nur noch gespannt und  noch die Fäden vernäht werden) vorbei. Abends hab ich ein leckeres Jägergulasch gekocht mit braunen Champignons und Spätzle. Das Rezept kann Hier nachgelesen werden, es war superlecker und durfte in den Kochordner der Lieblingsrezepte einziehen.
Jägergulasch
Bild aus Essen und Trinken
 Am Montag ist der Sturm endlich vorbei und es ist mild geworden bei 10 Grad. Heute Abend habe ich angefangen, kleine Hasenanhänger zu häkeln und mir zur Aufgabe gemacht, jeden Abend einen zu schaffen oder andere kleine schnelle Häkeleien wie Stiefmütterchen etc., einer ist in 15 Min. fertig. Geht so neben dem Bloggen.
Dienstag nach Feierabend war ich direkt einkaufen für die ganze Woche, garnicht so schlecht dieser Tag, da ist alles noch gut aufgefüllt bevor zum Wochenende hin die Schweizer bei uns einfallen und die Regale leer kaufen. Da Ärger ich mich schon immer ein wenig, sie bekommen die Mehrwertsteuer am Zoll zurück, lassen sich für Minibeträge einen Ausfuhrschein ausstellen an der Kasse und verstopfen die Innenstadt und die Parkhäuser (Sorry an meine lieben Eidgenossen, die ich ja doch mag und hier der ein oder andere auch mit liest, aber manchmal nervt Ihr schon wenn man im Grenzgebiet wohnt, Bussi, ich hab Euch lieb).

Mittwoch musste ich schnell von der Arbeit heim da der Bezirksschornsteinfeger sich angemeldet hatte für die Feuerstättenschau die jetzt alle drei Jahre gemacht werden muss laut Gesetz weil es mittlerweile viele Haushalte mit Pelletheizung, Kaminofen, etc. gibt. Ja, vor 2 Wochen war erst mein Schornsteinfeger da für die jährliche Untersuchung aber da er nicht mehr Bezirksschornsteinfeger ist, kommt jetzt einer aus Albstadt (90 km entfernt). Da hat der Staat wohl wieder mal eine neue Geldeinnahmequelle aufgetan weil früher war dies nur alle 7 Jahre nötig. Abends hab ich noch schnell meinen Beitrag zu Astrids 15 Fragen zu unserem Spielzeug geschrieben bevor der Monat wieder vorbei ist.
 Bildergebnis für kaufladen 1975
Am Donnerstag hab ich mich auf die Suche nach Butterbrottüten aus Pergament gemacht, früher gab es die überall aber inzwischen sind sie wohl nicht mehr so beliebt. Ich brauch sie für ein Geschenk für meine Kollegin die am nächsten Sonntag Geburtstag hat zum basteln. In unserem Dorf bei Nah und gut bin ich dann fündig geworden. Dieses Jahr halten meine Weihnachtssterne (ich hab noch drei in weiß und rosa) wie Wanze. Sie wollen einfach nicht das Zeitliche segnen. Die Jahre zuvor haben sie kaum 3 Wochen ausgehalten und waren an Weihnachten nackt und nun stehen sie schon seit Anfang Dezember und setzen sogar wieder neue Blätter an, aber entsorgen bringe ich nicht übers Herz.
 
Friday Flowerday ist schon fast zur Pflicht geworden und da gab es auch wieder verschiedene Blümchen. Ich hab den Freitagabend so gerne, da liegt noch das ganze Wochenende vor einem und man kann alles gemütlich angehen. Freitags wird bei uns auch nicht groß gekocht, meistens kalt oder Fisch der schnell geht.
Heute gegen Mittag kam ein Gärtner, den meine Vermieterin bestellt hatten um die Bäume, Büsche und Hecken im Garten zu schneiden. Der ist mit seiner Motorsäge los wie Arnie zu besten Zeiten als Terminator. Mir wurde schon Angst und Bange, ich dachte, da steht kein Stengel mehr wenn der durch ist. Rasenmähen und solche Sachen machen wir selber, aber fürs Grobe haben wir kein Gerät und auch keine Möglichkeit, den ganzen Grünschnitt zu entsorgen. Der Mann hatte gleich einen Hänger dabei wo er alles auflud. Irgendwie hat er mir schon leid getan als er so durch den Garten forstete bei gefühlten 5 Grad und Nebel und ich gemütlich auf dem Sofa mit meinem Strickzeug bei heißem Tee saß. Meinen Schal habe ich heute gespannt und endlich die Weihnachtskarten aus dem Flur verbannt, wo sie immer noch hingen. Ich konnte mich einfach nicht von den schönen selbstgebastelten Karten trennen. Puh, nun ist doch wieder ein halber Roman aus dem Samstagsplausch geworden, wenn man erstmal so anfängt gibt es doch immer wieder was zu berichten.
Einen schönen Sonntag und macht es Euch kuschelig, 
Liebe Grüße Eure Burgi

 


Kommentare:

  1. Über deine Matte zum Spannen musste ich lachen. Machst du sonst darauf Yoga? Ich kenn die nur von meinen Enkeln.
    Ja, früher war auch der Freitagabend der schönste Moment der Woche, da gingen wir Salsa tanzen und hinterher noch einen trinken, weil wir morgens schlafen konnten, wie wir wollten ( Einkäufe habe ich immer am Donnerstagabend erledigt ). Aber inzwischen ist ja jeder Tag Sonntag, und das ist alles Jacke wie Hose.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ds Arboretum kenne ich, haben wir doch viel Ferienzeit am Bodensee verbracht, als der Onkel noch lebte, Lindau & Wasserburg. Seit er tot ist, waren wir allerdings nicht mehr dort. Arboreten gehören beim Reisen dazu wie Museen. Eigentlich wäre das auch mal ein Thema für nen Post.
      Da ich nicht mehr stricke, brauche ich nicht mehr zu spannen. Ich hab immer den teppichboden dafür gebraucht...
      Gute Nacht!
      Astrid

      Löschen
  2. Ist ja jetzt die beste zeit zum Schneiden im Garten.Und wenn der so los legt war ihm sicher nicht kalt. Was machst Du denn aus den Tütchen ?? Bin gespannt. Dein Schal sieht klasse aus mit den verschiedenen Mustern.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns kommt der Kaminfeger zweimal pro Jahr. Aber ich bin froh, dann weiss ich, dass mit dem Kamin alles in Ordnung ist und das Haus geschützt ist. Kein Wunder, der Kaminfeger ist ja ein Glückssymbol. Hab einen schönen Sonntag! Regula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Burgi, meine Weihnachtssterne stehen dies Jahr auch wie 'ne eins und ich mag sie nicht entsorgen....
    Da geht's mir wie dir und dann stehen hier andererseits die Ersten Tulpen und Hyazinthen...;-)
    Hab einen guten Wochenstart!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Kann deinen ärger gut verstehen von den Einkaufstouristen, fühl mich auch nicht angesprochen, aber ich weiss von was du sprichst, geht mir im Sommer gleich. Aber wir wissen ja wie ausweichen gell.
    Deine gehäkelten Hasen sehen niedlich aus und die Stiefmütterchen wirst du uns sicher auch zeigen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Burgi

    Ich kaufe ja nicht gerne ein, so bin ich froh darf ich in meinem Dorfladen bleiben.

    Danke für deinen Rückblick der Woche, starte gut in die neue Woche!

    Sei lieb gegrüsst von Bea

    AntwortenLöschen
  7. ups.. jetzt war der Kommentar weg ;)
    ein schöner Spruch in deinem Kalender..
    wenn der Weihnachtsstern sich so wohl bei dir fühlt dann behalte ihn doch
    nächstes Weihnachten kommt bestimmt ;)
    die Hasen sehen sehr niedlich aus und ich bin gespannt was du aus den Tüten machst
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen
Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.