Mittwoch, 8. November 2017

Urlaub in Tirol, Teil 5, nun aber wirklich der Letzte!

Hallo Ihr Lieben!

Beim Durchforsten  meiner Urlaubsbilder aus Tirol habe ich noch so einige Schöne gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte, also nochmal Augen zu (oder auf) und durch!
Unsere letzte Station war Axams bei Innsbruck, ein kleines Dorf, welches im Winter sicherlich schöner daherkommt als im Spätsommer. Hier ist nicht viel los außer Gegend und Felder. Nach Innsbruck sind es ca. 20 km, aber da wir früher schon öfter dort waren haben wir es uns diesesmal erspart und sind nur ein wenig durch die Gegend gelaufen und da sich dort schon meine Erkältung ankündigte haben wir nicht allzuviel erlebt.
Wetter bei der Ankunft, alles war verhangen
Unser Hotel lag am Ortsanfang, war nett mit ordentlichen Zimmern und einem großen Balkon und gutem Essen.
 
Am nächsten Tag sah es schon viel freundlicher aus und wir haben einen kleinen Gang durch die Maisfelder gemacht.


 Hier die Straße, die zum Ort führt.



Puh, in diesem Maisfeld hätte ich fast einen Finger gelassen. Ich wollte doch nur ein paar Maiskolben mitnehmen, hatte vorher auch beim Hof gefragt ob ich darf und ok bekommen und dann ist es passiert. Eigentlich habe ich immer ein Schweizer Messer in der Tasche, an diesem Tag nicht und hab ein paar Kolben abgeknickt und bin dann ganz bös beim Abreißen mit dem rechten Zeigefinger an einem scharfen Blatt runtergerutscht und schon war es passiert. Die halbe Fingerkuppe aufgeschlitzt und dann nur erstmal schnell ins Hotel und verbinden. Ist zum Glück alles wieder gut verheilt aber trotzdem immer noch ein wenig ein taubes Gefühl im Finger.

Die Kürbisstation lag noch auf unserem Rückweg in der Nähe von Romanshorn in der Schweiz, fast schon daheim, die haben da echt die beste Auswahl.


Wollen aber auch reichlich Fränkli dafür.


Haben auch teuer dafür bezahlt. Die Schweizer sind ja jenseits von gut und böse. Leider hat uns eine rote Ampel erwischt, da brauchst nur bei dunkelorange rüber und schon waren 250 Franken fällig, macht 229,85 Euro. Soviel zu Schweizer Verkehrsverstößen, also immer schön aufpassen wenn Ihr bei den Eidgenossen unterwegs seid. Mein Schatz wollte es ja schon als Entwicklungshilfe auf dem Strafzettel deklarieren aber ich glaube soviel Humor haben die nicht.

Nun aber genug gejammert, es war trotzdem ein toller Urlaub.

Liebe Grüße, Burgi

Kommentare:

  1. Liebe Burgi,
    das sind auch nochmal herrliche Bilder, vor allem die mit den ganzen Kürbissen! Da hätte ich aber auch angehalten!
    Was Knöllchen in anderen Ländern kosten können, hört man ja immer wieder, auch in TV berichten...es tut mir leid, daß es Euch erwischt hat!
    Danke auf jeden Fall nochmal für diese wunderbare Bilderreise durch Euren Tirol-Urlaub! Es hat mir sehr gut gefallen!
    Hab einen wunderschönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Burgi, eine ähnliche Verletzung habe ich mir zuletzt mit der Schneidmaschine geholt. So etwas ist ganz böse! Gute Besserung!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Burgi,
    das war bestimmt ein herrlicher Urlaub !!!!! trotz deiner Verletzung.
    Die Kürbisse sind wirklich gigantisch und Deine Bilder sehr schön.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Burgi,
    im Nachbarland Schweiz ist alles teurer als bei uns. Man muss aber auch bedenken, dass dort wesentlich mehr Geld verdient wird.
    Die Kürbisauswahl ist gigantisch und hier würde ich auch zugreifen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Also ein Schnäppchen ist das aber nicht . Ganz schön happig . Wahnsinn wie viel Kürbisse dort sind
    Eine mega Auswahl , da wird das entscheiden aber schwierig .
    Danke für Deine Liebe Karte . Ich habe mich sehr darüber gefreut
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Eindrücke aus deinem Urlaub, liebe Burgi!
    Ganz lieben Dank auch für die schöne Herbstpost die heute bei mir angekommen ist!
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Burgi,
    was hast du mir heute mit deiner schönen Karte für eine große Freude gemacht, so lieb und schön - vielen vielen DANK !!!
    Schöne Tirol-Bilder hast du mitgebracht - im Juni war ich auch in der Gegend, wir sind auch große Fans der Berge ...
    Boah, den halben Urlaub habt ihr dann in der Schweiz gelassen - das ist ja wirklich krass ... die Schweizer waren ja schon immer mit allem etwas teurer als das restl. Europa!
    Die herzlichsten bayerischen Grüße schickt dir,
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Burgi,
    traumhaft schön deine Kürbisse........
    Du Liebe du hast mir heute ein Lächeln ins Gesicht gezaubert....
    Deine wunderschöne Karte ist bei mir angekommen....
    Vielen lieben Dank für die gelungene Überraschung.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Oje, eine schöner aber teurer Urlaub.
    Die Kürbisse sind einfach toll, da hätte ich auch etwas mehr für bezahlt.
    Der Strafzettel war allerdings puh....
    So was hatten wir letztes Jahr in Holland auch.
    Die sind nicht weniger rabiat.
    Danke Dir auch für Deine schöne Karte.
    Morgen zeige ich sie, ich finde sie richtig toll.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen
Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.