Donnerstag, 6. Dezember 2018

Veggie-Day No. 25

Hallo Ihr Lieben!
Nun sind es nur noch wenige Wochen bis Weihnachten und so haben Tina und ich uns überlegt, zum Veggie-Day ein Weihnachtsmenue für Euch vorzubereiten. Diese Woche geht es los mit der Vorspeise. Da bei uns Feldsalat immer an erster Stelle bei Salat steht und es gerade jetzt die Auswahl von "Reichenauer Feldsalat" oder "Freiburger Feldsalat" im Hofladen gibt entscheide ich mich am Liebsten für den Freiburger, der auch "Bächle" genannt wird, auch wenn die Insel Reichenau gleich ums Eck liegt. Der aus Freiburg ist einfach kompakter, sprich einfach mehrere kleinere Röschen in einem Pflänzchen mit viel Geschmack.
Hier mal zwei Bilder zum Vergleich, seht Ihr den Unterschied?
Reichenauer Salat
Freiburger Bächle
















"Feldsalat mit Mozzarella, Granatapfelessig und Granatapfelkernen"

Den Essig dazu habe ich schon vor einigen Monaten angesetzt aber ihr könnt auch jeden anderen guten Essig dazu nehmen.
https://4.bp.blogspot.com/-74xDrkMV60Q/Wd-fmlGpDzI/AAAAAAAAA_0/zLSq6-0HcSAyI387sBGYWPbSGBQ4Xxg2gCLcBGAs/s640/DSC00017.JPG
Feldsalat waschen, putzen, trocken schleudern
Essig und gutes Olivenöl verrühren, salzen und pfeffern.

Mozzarellakugeln halbieren oder einen großen Mozzarella in kleine Stücke schneiden und Granatapfelkerne aus der Frucht herauslösen.

Alles in einer Schüssel vermischen und fertig.

Eine schnelle und leckere Vorspeise, da wir Salat immer gerne vorweg essen.

Liebe Grüße, Eure Burgi

Mal schauen, was Tina als Vorspeise bereitet hat.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Burgi,
    oooooooh wie lecker; ich liebe Feldsalat, bei uns heißt er Rapunzel!
    Deine vorgeschlagene Variante hört sich soooo gut an, dass es heute Abend einen Salatteller gibt!!!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag; ich geh' jetzt Feldsalat kaufen
    Ganz liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Burgi,
    oh, ich liebe Feldsalat. Habe heute erst wieder welchen im Hofladen gekauft und einen Granatapfel. Da weiß ich, was es Morgen gibt. Der Vorschlag ist als Vorspeise toll. Der Salat ist schnell zubereitet und macht auch mit dem Mozzarella und den Granatapfelkernen was her. Das Auge isst schließlich mit.
    Ganz liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Mozzarella! Beim ersten Bild war ich leicht irritiert, wieso du Hühnchenstücke zum Veggie-Day reichst :-D Das sieht mal wieder saulecker aus. Am Weihnachtsmenü habe ich dieses Jahr leider nichts mitzureden. Papa kocht. Das heißt, es wird leider wenig Salat geben - viel zu Aufwendig für den Herrn ;-) Aber den Salat merke ich mir definitv. Denn kann man ja auch sonst sehr fein futtern. Und dass es bei Feldsalat doch solche Unterschiede gibt war mir nicht bewusst. Jetzt wo ich es weiß, mag ich den kompakten Freiburger auch lieber als den "fluffigen". Da sind auch die Blätter etwas dicker :-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Burgi,
    das ist eine sehr leckere Vorspeise! Eine tolle IDee von Euch beiden, ein Weihnachtsmenue zusammenzustellen!
    Wie lange ist denn dieser Granatapfelessig haltbar?
    Hab einen schönen Tag und ein gemütliches 2.Advents-Wochenende!🕯🕯🎄
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Das liest sich lecker :)) Genau mein Fall .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Burgi, der Salat ist bestimmt lecker!
    Ich werd das mit dem Granatapfel-Essig auch mal probieren.... bis dahin muß bei mir Himbberessig herhalten.
    Feldsalat gibt's bei uns auch oft an Weihnachten.
    Einen schönen 2. Advent und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen
Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.